Get Adobe Flash player

Für frischen Lauch muss man nicht unbedingt ständig Lauchzwiebeln kaufen. Man kann ihn ganz einfach im heimischen Blumentopf selbst züchten.

Ich habe dafür einfach eine frische Zwiebel genommen und diese in einen mit Erde gefüllten Blumentopf gesteckt, das obere Ende etwas rausgucken lassen und mit Wasser angegossen. Das blieb so 5 Tage stehen und siehe da: Es spriest schöner frischer Zwiebellauch, den man an alle Salate schnippeln kann.

Ich werde in letzter Zeit oft gefragt, was man denn tun könnte, damit die Betreuung von Erwerbslosen humaner wird und sich das Sozialgesetzbuch II endlich am Grundgesetz orientiert. Für mich ist das keine einfache Frage, da ich selbst nicht einmal von Hartz IV betroffen bin und dem Grunde nach meine eigenen Probleme habe. Dennoch möchte ich einmal meine Idee vorstellen.

Zunächst erst einmal sagen viele, dass man die Namen der Jobcentermitarbeiter veröffentlichen sollte, die Erwerbslose sanktionieren, gängeln, drangsalieren usw. – Das wäre natürlich eine Möglichkeit, jedoch gibt es da bestimmte Gesetze, die das verbieten und wer will sich schon unnötigen Ärger einhandeln?

Vor 100 Jahren taumelte die Welt in einen der verheerendsten Kriege, die es bis dato gab. Wenige Jahre später in den nächsten. Es ist erschreckend, dass im 21. Jahrhundert immer noch Kriege an der Tagesordnung sind und während unser christlicher Bundespräser für Mord und Totschlag mobil macht, zeigt Papst Franziskus, dass es anders geht.

Was geht mich das an?“ Dieser biblischer Satz von Kain stand im Mittelpunkt der Predigt, die der Papst in Redipuglia hielt. Mit einem Besuch an der norditalienischen Gedenkstätte erinnerte Papst Franziskus am Samstagmorgen an die Toten des Ersten Weltkriegs. Zur Messe vor dem Mahnmal im Nordosten Italiens waren rund 10.000 Besucher gekommen. Zuvor betete der Papst auf dem nahegelegenen österreichisch-ungarischen Soldatenfriedhof und legte einen Kranz nieder. Bei seinem rund dreistündigen Besuch wolle er der Opfer aller Kriege gedenken und gemeinsam mit allen für den Frieden in der heutigen Welt beten, so Franziskus.

Vieles was ich so an natürlichen Dingen in Sachen Essen, Trinken, Hausmittel mache, ist nicht alles von Omi. Einen weiteren Grossteil dieses Wissens beziehe ich auch aus dem Fernsehen. Vorausgesetzt natürlich, man schaut sich das Richtige an und wer immer Sehens- und vor allem Wissenswertes bereithält, ist der Kräuterwast’l im Bayrischen Fernsehen.

Der Kräuterwastl (Bildquelle: br.de)

Ich liebe Musik. Vor allem melancholische und zu dieser Art von Musik passt hervorragend der an einen Bariton erinnernde Gesang des Frontmannes von Depeche Mode – Dave Gahan.

Das folgende Stück ist aber NICHT von Depeche Mode, sondern von “The Soulsavers”, für die Gahan 2012 als Sänger und Songschreiber fungierte. Da Martin Lee Gore von Depeche Mode auf Grund seiner “diktatorischen Art” es nur sehr selten zulässt, dass Songs von Dave Gahan mit auf’s Album kommen, betätigt Dave sich sehr erfolgreich an Soloprojekten und in anderen Bands wie 2008 bei “Mirror” für die er das Lied “Nostalgia” performte, welches auch sehr melancholisch und tiefsinnig ist. Vor allem und gerade wegen der Schluss-Szenen im Video, die Krieg und Leid vergangener Zeiten zeigen und dennoch aktueller denn je sind.

Fertigessen aus der Tüte, Blechnapf oder Plastikschüssel kommt bei mir grundsätzlich nie auf den Tisch. Zum einen schmeckt es fürchterlich, die Verpackungen schädigen die Umwelt und zum anderen ist Fertigessen hochgradig gesundheitsschädlich und kann mitunter sogar tödlich verlaufende Krankheiten auslösen.

Durch die vielen Zusatzstoffe, die dem Fertigessen beigefügt sind, erhöht man mit jedem Bissen das Risiko, an Alzheimer, Parkinson oder Multipler Sklerose zu erkranken und das sind “nur” drei Krankheiten, die immer tödlich verlaufen.

Nun ist es vorbei! Das M’era Luna in Hildesheim/Drispenstedt. Nach meiner Meinung sehr gelungen.

Fast 28.000 Besucher waren bei schönem Wetter vor Ort und das Programm bot für jeden etwas. Gothic, Industrial, Synthie-Pop, Metal.

Die grossen Abräumer waren And One, die aber meines Erachtens nach nicht ganz so auf das Festival passten, weil deren Musik eben doch zu Synthie-Pop-lastig ist. Trotzdem war die Stimmung super und es wurde natürlich kräftig geschrien. “Scream!!!”, hörte man immer wieder Steve Naghavi, den Sänger der Band rufen.

Die nachfolgende Band wird NICHT auf dem M’era Luna spielen. Sie gehört aber für mich zur Erfüllung von Musik dazu!

Deswegen bringe ich mich jetzt schon für das M’era Luna Festival in Stimmung!

.

.

4 people like this post.

Warum gibt es eigentlich keinen Lakritze-Schnaps? Dabei schmeckt Lakritze doch so fantastisch und in Verbindung mit Alkohol wäre das doch köstlichst.

Also hat sich das herzallerliebste Soeckchen mal überlegt, wie man Lakritze-Schnaps selber machen kann und das Ergebnis war wieder einmal mehr ein voller Erfolg.

Ihr braucht dafür gar nicht viel:

  • 1 Packung Lakritze-Schnecken
  • 40 Salmiak-Pastillen

Besucher heute: 9
Besucher letzte 7 Tage: 99
Besucher online: 0

QR-Code

Mein Kochblog

Kalendarisches Archiv

November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

 

 

Jung & alt, gehandicapt, mit Migrationshintergrund, Alleinerziehende, ohne Schulabschluss – sie alle haben zwei Dinge gemeinsam: in den Jobcentern werden sie geführt als "Menschen mit multiplen Vermittlungshemmnissen", bei uns sind sie wertvolle und fleissige Hände. Menschen, die bei manomama arbeiten. Ausschließlich in unbefristeten Arbeitsverhältnissen, Stundenlöhne von mindestens 10 Euro und nach Arbeitszeiten, die mit der Familie vereinbar sind.

 

Boykott !

Newsletter

Uhrzeit

Edelmetallpreise

Günstige Klamotten

Impressum

Freethinker Ltd.

69 Great Hampton Street

Birmingham, B18 6Ew

Great Britain